20.1.21 Zeugnisausgabe

Die Zeugnisse dürfen in Präsenz unter Beachtung der Vorgaben zum Infektionsschutz einzeln an Schüler*innen oder Erziehungsberechtigte ausgegeben und erläutert werden.

- Wir werden wie folgt verfahren:

 

1. Die Klassenleitungen bzw. "starken Hände" geben die Zeugnisse in Einzelgesprächen am 28.01. und 29.01.2021 aus.

 

2. Die Klassenleitungen bzw. "starken Hände" laden die Schüler*innen oder einen Erziehungsberechtigten zu einem festen Zeitpunkt ein, überreichen die Zeugnisse, erläutern sie und fertigen ein Gesprächsprotokoll an.

 

3. Die Zeugnisübergaben und Erläuterungen werden jeweils 20 Minuten dauern. Pausen zwischen den Gesprächen von jeweils 5 Minuten werden eingeplant, um Kontaktminimierung zu ermöglichen. Die Schüler*innen oder Erziehungsberechtigten kommen pünktlich zum Ausgabetermin und warten einzeln vor dem Klassenraum. Ansonsten muss sich im Außenbereich aufgehalten werden. Eine Einsicht in den Schülerordner ist dementsprechend nicht möglich.

 

4. Die Klassenleitungen bzw. "starken Hände" teilen das Verfahren sowie die Ausgabezeiten den Schüler*innen mit.

 

5. Die Schüler*innen erhalten für diese beiden Tage angemessene Hausaufgaben, Distanzlernformate in den bekannten Formen finden nicht statt.

5.1.21

Wie sieht aber nun der Schulbetrieb ab dem 11. Januar 2021 aus?

 

Die Landesregierung hat am 5. Januar 2021 verkündet, dass aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens weiterhin Distanzunterricht durchgeführt wird. Die Möglichkeit einer Notbetreuung für die Klassen 5 – 6 besteht nach telefonischer Anmeldung (am vorherigen Schultag bis 12:00 Uhr) nach wie vor.

11.12.20

Die Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5-7 haben weiterhin Präsenzunterricht. Die Eltern können jedoch formlos ihre Kinder vom Präsenzunterricht beurlauben. In diesem Zusammenhang ist eine schriftliche Mitteilung (Brief, Fax, E-Mail) zwingend erforderlich! Nach einer Beurlaubung ist ein Wechsel zurück zum Präsenzunterricht aber nicht mehr möglich. In welcher Form die Schüler*innen während Ihrer Beurlaubung unterrichtet werden, muss im Einzelfall geklärt werden, schließlich führen die Lehrkräfte mit den anderen Schüler*innen zeitgleich Präsenzunterricht durch.

 

Angesetzte Klassenarbeiten und Leistungsnachweise dürfen in Präsenz geschrieben bzw. abgenommen werden, selbstverständlich unter Beachtung der bisher erfolgreichen schulischen Hygieneregeln.

 

Hier noch ein Appell an alle Schüler*innen:

 

„Lernen auf Distanz“ ist eine Form des Lernens, die eure Bereitschaft voraussetzt, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Ihr könnt das! Nehmt diese Unterrichtsform bitte sehr ernst und seht die nächste Schulwoche nicht als Ferienwoche an. Es geht schließlich um eure erfolgreiche Schullaufbahn, bei der wir Lehrkräfte euch sehr gerne unterstützen! Bitte erinnern auch Sie, liebe Eltern, Ihre Kinder.