Lieber Leser,

aufgrund der neuen Datenschutzbestimmungen werden von dieser Chronik an keine Schülerfotos mehr zu sehen sein.

Es geht wieder los!

Nach dem wunderbaren Sommer starten wir wieder in ein neues Schuljahr. Die ersten Monate werden schon sehr ereignisreich sein. Das Exzellenzprogramm geht in die Endrunde. Herr Dr.Wildfeuer wird wieder kommen, um mit den SchülerInnen zu arbeiten und im Zuge des Peer Reviews wird eine Schule aus Sachsen-Anhalt uns besuchen und überprüfen, inwieweit unsere Ziele der Förderung der Selbstständigkeit und der Schülerpartizipation bereits erfolgreich umgesetzt wurden. Daneben werden Frau Castens und Frau Sajons eine Berliner Schule besuchen und ihnen zu ihrem Schulsystem eine Rückmeldung geben. Dieser Austausch wird uns viele neue Impulse geben. Auch bezüglich der weiteren Verbesserung des inklusiven Unterrichts machen wir uns auf den Weg. Die Kommunikation unter den Lehrkräften und eine bessere Arbeitsteilung sollen auf den Prüfstand. Daneben sind Projekttage zur 100 Jahrfeier des Grundgesetzes und gegen den Rassismus geplant.

 

Dieses Jahr starten wir mit 18 Klassen und 458 SchülerInnen. Unser Lehrerteam besteht aus 43 Lehrkräften, dabei begrüßen wir als neue LehrerInnen Frau Bayram (Deutsch, Wipo und Verbraucherbildung), Herrn Malburg (Deutsch und Sport) und Herrn Dethloff (Englisch und Weltkunde). Frau Achenbach (Nawi und Mathe) und Herr Rix (Englisch und Sport), beginnen bei uns ihr Referendariat

 

Einschulung

Am Dienstag, den 21.08.18 werden 76 Schüler und Schülerinnen bei uns eingeschult. Wir begrüßen sie ganz herzlich. Das bunte Programm wird wieder von den SchülerInnen des 6. Jahrgangs gestaltet und steht unter dem Motto ‚ We are happy‘. Die 6a tanzt nach einer Choreographie von Frau Castens, die 6b singt und musiziert das Lied ‚Ich fühle mich happy‘ und die 6c singt ein spanisches Lied. Wir hoffen, dass sich die Neuen bald bei uns heimisch fühlen. Wir danken allen Beteiligten und begrüßen die neuen SchülerInnen ganz herzlich!

 

Kennenlernfahrt

Wie in jedem Jahr fahren auch am Anfang dieses Schuljahres die Schüler und Schülerinnen des 5. Jahrgangs nach Kölln-Reisieck ins Heuhotel um sich besser kennenzulernen. Ob Spielplatz, Heuboden, Maislabyrinth oder Mattenrutschen. Die Kinder haben viel Spaß und erste Freundschaften bahnen sich an. Am abendlichen Lagerfeuer klingt der Tag aus und alle Kinder sinken zufrieden in ihr Heubett. Am nächsten Tag sind sich alle einig, dass dieser Ausflug super ist.

 

Lauftag

Bei angenehmen Temperaturen und blau-weißem Himmel findet am Freitag, den 14.09.18 wieder unser Lauftag statt. Als erstes werden die Staffelläufe durchgeführt, bei denen alle Schülerinnen und Schüler, besonders der 5. 6. und 7. Jahrgang viel Spaß haben. Unter den Aufmunterungsrufen der Zuschauer müssen Wasserbehälter gefüllt, Wasserbomben transportiert und Kleidungsstücke in Windeseile gewechselt werden. Bei den Staffelläufen der höheren Jahrgänge wird jeweils eine Siegerstaffel gekürt, die dann im Anschluss gegen die Lehrerstaffel antreten muss. Sieger des spannenden Rennens ist die Staffel der 10ab. Wir gratulieren. 

 

Vortrag des Medienskippers

Das digitale Zeitalter mit all seinen Vorteilen birgt allerdings auch etliche Gefahren. Darüber aufzuklären hat sich der Medienskipper Andreas Wolf zur Aufgabe gemacht. Am 17.9.18 kommt er in unsere Schule, um die Eltern des 6. Jahrgangs darüber zu informieren. Auf den anschließenden Elternabenden ist dann noch Zeit, über das Gehörte zu diskutieren.

 

Showeinlage in der Mittagspause

Das ist mal eine Mittagspause der besonderen Art. Der Wahlpflichtkurs Ästhetik des 7. Jahrgangs hat eine kleine Tanzshow vorbereitet. Wie bei einem Flashmob fängt  Jasmin aus der 7c an zu tanzen und dann kommen immer mehr Schüler und Schülerinnen dazu. Sie zeigen eine eindrucksvolle Choreographie und erhalten viel Applaus. Danach präsentiert Alina aus der 7c unter großem Jubel allein einen Tanz auf der Bühne.

 

Peer Review: Besuch der Oberschule Elsteraue aus Sachsen-Anhalt

Mit der Ehrung, dass wir zu den besten 20 Schulen Deutschlands gehören, wurden wir in das Exzellenzprogramm der Robert-Bosch Stiftung aufgenommen. Dieses für 2 Jahre angelegte Programm zielt darauf, Schule und Unterricht weiter zu optimieren. Ein Baustein ist das sogenannte Peer Review, bei dem die Preisträgerschulen sich gegenseitig besuchen und als kritische Freunde neue Impulse geben. Dementsprechend dürfen  wir für 3 Tage zwei Kollegen und eine Kollegin aus der Sekundarschule Elsteraue begrüßen. Sie beobachten Unterricht, führen Interviews und eine Umfrage durch, um Schülerpartizipation und selbstständiges Arbeiten an unserer Schule näher zu beleuchten. Am Ende ihres Aufenthaltes geben sie uns ein kurzes Feedback, bei dem sie sich für die freundliche Aufnahme an unserer Schule und die neuen Impulse für ihre Arbeit bedankten. Eine detaillierte Auswertung ihres Besuches, die  uns dann als Grundlage für Evaluation und Weiterentwicklung dienen kann, folgt später in Form eines schriftlichen Berichtes. Auf jeden Fall kann man jetzt schon sagen, dass so ein Austausch gewinnbringend für alle Beteiligten ist.

 

Job-Tour der Egno

Am 19.9.18 startet wieder die Job-Tour der Egno, an der alle interessierten 9- und 10- Klässler teilnehmen dürfen. Hierbei haben sie die Möglichkeit in verschiedene Berufe hinein zu schnuppern. Viele Schülerinnen und Schüler nehmen dieses Angebot wahr.

 

3-D Expeditionen

Die 6. und 7. Klassen lernen einen neuen Zugang zu Weltkunde- und Nawithemen kennen. Mit 3-D Brillen geht es in Offshore Windparks, nach New York oder ins alte Rom. Begeistert nehmen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit wahr, fremde Gegenden zu erkunden und Neues zu erfahren.

 

Vorhabenwoche

Vom 24.09.18 – 28.09.18 findet unsere erste Vorhabenwoche in diesem Schuljahr statt. Die SchülerInnen arbeiten wieder eine Woche lang intensiv an nur einem Thema aus dem Lehrplan.

 

5. Jahrgang                        Märchen

 

6. Klasse                            Suchtprävention

 

7. Klasse                            Ernährung (Nawi)

 

8. Jahrgang                        Dem Zufall auf der Spur /Waldeinsatz

 

9. Jahrgang                        Klassenfahrt 

 

10. Jahrgang                      Körper (Mathe)

 

Die 8c fährt zum Waldeinsatz nach Hartenholm.

 

Waldeinsatz

Im Zuge unseres Berufsorientierungsprogramms fahren die SchülerInnen der 8. Klassen zum Waldeinsatz in Hartenholm bzw. Süderlügum. Dies ist keine Klassenreise im eigentlichen Sinne, sondern dient dazu, den Schülern den Beruf des Forstwirtes näher zu bringen. Sie lernen körperliche Arbeit in einem Berufszweig kennen, trainieren Teamarbeit und Zusammenhalt. Mit Säge und Astscheren geht es an zwei Tagen in den Wald, wo Bäume gefällt und zersägt werden. An einem Tag bauen die SchülerInnen in einem Sägewerk Schutzzäune und einen Hochstand. Ein abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm rundet die Woche  ab.

 

Frau Prien lobt vorbildliche Schule beim Liga-Treffen

Am 19.11.2018 haben wir beim 7. Landeskongress "Ganztag zwischen den Meeren" in einer Loge unser Konzept präsentiert und insbesondere die  Verzahnung zwischen Vor- und Nachmittag sowie die Möglichkeiten zur Schülerpartizipation erläutert. Neben zahlreichen Praxiseinblicken können wir uns bei Fachgesprächen und Workshops über Innovatives informieren und mit anderen Schulteams austauschen.

 

Auch Frau Prien (Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein) wirkt an einem Podiumsgespräch mit.

 

Eröffnung des 'Stille Raums'

Frau Siebert hat sich als Seelsorgerin für Schulen ausbilden lassen und bietet ab sofort jeden Montag eine ‚Stille Pause‘ an. Dieser Raum soll ein Raum zum Entspannen sein, ein Raum, in dem jeder Ruhe finden kann. Jede Schülerin oder jeder Schüler ist eingeladen dieses Angebot zu nutzen, wenn der Trubel um ihr/ihm herum unerträglich wird.

 

Informationsveranstaltungen

Auch in diesem Jahr bieten wir dem BBZ die Möglichkeit sich vorzustellen. Eltern und Schüler der Abschlussjahrgänge 9 und 10 werden über Anschlussmöglichkeiten des Berufsbildungszentrums informiert. Neben den vorgestellten Bildungsgängen können an diesem Abend auch viele individuelle Fragen geklärt werden. Auch unsere zukünftige Kooperationsschule die Willy-Brand-Schule erhält die Gelegenheit ihr Konzept zu präsentieren.

 

Schülerworkshop mit Herrn Dr. Wildfeuer

Am 5. November bekommen wir erneut Besuch von Herrn Dr. Wildfeuer, Mitarbeiter der Robert-Bosch-Stiftung und Projektbegleiter des Förderprogramms des Deutschen Schulpreises. 

 

Gemeinsam mit 13 Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Harksheide sowie der Ganztagskoordinatorin Frau Nielson und dem Schulleiter Herrn Bülck arbeitet er in einem Workshop intensiv an der Planung und Umsetzung von „alten“ und „neuen“ Schülervorhaben. 

 

Die Zielsetzung der erhöhten Schülerpartizipation, d.h. Teilhabe an unterrichtlichen und schulischen Projekten liegt diesem Workshop zugrunde. 

 

In einer Feedbackrunde äußern alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass der Workshop sehr sinnvoll gewesen sei, aber auch sehr viel Spaß gemacht habe.

 

Vorhabenwoche

Vom 19.11.18 bis 23.11.18 findet die zweite Vorhabenwoche dieses Schuljahres statt.

 

5. Jahrgang         Steinzeit (Weltkunde)

 

6. Jahrgang         Kinder dieser Welt (Weltkunde)

 

7. Jahrgang         Thema: Kriminalgeschichten (Deutsch)

 

8. Jahrgang         American Week /Waldeinsatz

 

9. Jahrgang         Gewaltprävention

 

10. Jahrgang       Nawi und Gesellschaft: Verkehr

 

Weihnachtscafé

Auch in diesem Jahr findet wieder unser Weihnachtscafé statt und alle Klassen haben sich viel Mühe gegeben, um etwas Besonderes auf die Beine zu stellen. Kekse, Kuchen und Cakepops werden gebacken, Schmuck, Kerzenhalter und Ohrringe gebastelt, Vogelfutter hergestellt und vieles mehr. Der Chor und die Band singen und musizieren Weihnachtslieder und die kleinen Besucher haben die Möglichkeit zu basteln. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt, neben Kaffee und Kuchen gibt es auch Sandwiches, Hot Dogs und frische Waffeln. Viele Besucher kommen und erfreuen sich an der stimmungsvollen Atmosphäre. Und wir freuen uns, dass wir so viel Geld einnehmen können. Die Hälfte der Einnahmen geht an drei Hilfsorganisationen, an das Kinderhospiz Sternenbrücke, den Weihnachtspäckchenkonvoi und an 'Flugkraft`, ein Hilfsprojekt für Krebskranke und ihre Familien. Die andere Hälfte wird zu gleichen Teilen in die Klassenkassen ausgegeben.

 

Energiesparprämie

Auch in diesem Jahr darf unsere Schule eine Energiesparprämie in Höhe von 800,-€ in Empfang nehmen. Es hat sich gelohnt, dass wir viel Wert auf den sorgsamen Umgang mit unseren Ressourcen legen. Neben anderem gibt es bei uns in jeder Klasse Energiemanager, die dafür sorgen, dass das Licht und der Beamer ausgeschaltet werden und die Fenster nur zur Stoßlüftung geöffnet sind. Daneben findet bei uns jedes Jahr ein Tag ohne Strom statt. Unsere Schülervertreter Clara und Lennard nehmen den Preis in Empfang und machen Vorschläge für die Verwendung.

 

Vorlesewettbewerb

Am 11.12.18 findet wieder der Vorlesewettbewerb statt. Jeweils ein Schüler und eine Schülerin aus den 6. Klassen haben sich im Vorentscheid für die Teilnahme qualifiziert. Nun gilt es im Forum vor dem gesamten Jahrgang ein geübtes und ein ungeübtes Stück aus einem Buch vorzulesen. Gewinnerin des diesjährigen Wettbewerbs ist Linda Janßen aus der 6c. Sie darf nun zum Vorlesewettbewerb auf Kreisebene reisen.

 

Tag ohne Strom

In diesem Jahr findet unser Tag ohne Strom am 10. Dezember statt. Nur bei Kerzenschein, ohne Kopien, CD-Player und ohne unsere Activeboards ist der Unterricht doch anders als gewohnt. Aber es ist für alle eine gewinnbringende Erfahrung.

 

Wir gewinnen 1000,-€ bei der Egno

In diesem Jahr hat die Egno (Entwicklungsgesellschaft Norderstedt) ein neues Konzept, die Jobtour, ins Leben gerufen. Dabei haben die Schüler und Schülerinnen des 10. Jahrgangs an einem Tag die Möglichkeit drei Betriebe in Norderstedt zu besichtigen. Unsere Schüler und Schülerinnen sind gut vorbereitet und nutzen diese Möglichkeit umfassend. Neben den neuen Erfahrungen kann dann noch ein Scheck über 1000,-€ für die Berufsorientierung mitgenommen werden. Wir freuen uns sehr und danken der Egno für ihre Unterstützung.

 

Hochsprungevent

In diesem Jahr haben sich die Sportlehrer etwas Neues einfallen lassen, nämlich das 1. große Hochsprungevent. Im Vorwege müssen sich alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Schule erst einmal für dieses Ereignis qualifizieren. So finden sich schließlich 10 Mädchen und 25 Jungen, die teilnehmen wollten. Vor der gesamten Schülerschaft wird dann die Hochsprunglatte in 5cm Schritten immer höher gelegt. Finden zu Beginn noch alle Beteiligten eine Möglichkeit über die Latte zu gelangen, so verringert sich die Anzahl mit jeder neuen Schwierigkeitsstufe. Es ist unglaublich spannend wie die letzten Schüler und Schülerinnen unter dem motivierenden Klatschrhythmus der Zuschauer persönliche Höchstleistungen hervorbringen. Der frenetische Jubel, wenn die Latte hält, ist ihnen auf jeden Fall gewiss. Schließlich werden die beiden Gewinner gekürt. Jette Wiese gewinnt bei den Mädchen mit 145 cm und Daniel Cordes mit stolzen 175 cm.

 

Gems Harksheide - eine starke Schule

In den Jahren 2015 und 2017 ist die GemS Harksheide als „Starke Schule“ ausgezeichnet worden. Das Projekt „Starke Schule“ ist ein bundesweites Programm der Hertie-Stiftung, um den Übergang von der weiterführenden Schule in die Berufswelt optimal zu gestalten. Im 2-Jahres-Rhythmus werden Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen, ausgezeichnet. Als zweimalige Preisträgerschule werden Herr Kruse als Berufsorientierungsbeauftragter und Herr Bülck als Schulleiter nach Frankfurt eingeladen, um nach 10 Jahren den Abschluss dieses Programms zu feiern. Alle Preisträgerschulen sind sich jedoch einig, die guten Kontakte untereinander im Rahmen einer „Initiative Starke Schule“ aufrechtzuerhalten und sich auch zukünftig gegenseitig auszutauschen und zu besuchen.

 

Neue Cajons für die Kulturstiftung Norderstedt

Auch in diesem Jahr wird der Gemeinschaftsschule Harksheide von der Kulturstiftung Norderstedt während des Neujahrskonzerts ein Scheck überreicht. Dieses Mal in der Höhe von 350,-€ für den Kauf von neuen Cajons. Sie sind bereits im Musikraum eingetroffen und werden von der Schülerband eingeweiht.

 

Vorstellung der Gemeinschaftsschulen

In diesem Jahr beschließen die Schulleitungsteams der Gemeinschaftsschulen Norderstedts bei den Informationsabenden der Grundschulen für Eltern der 4.-Klässler Präsenz zu zeigen. Mit einer Powerpoint-Präsentation stellen die Kollegen und Kolleginnen der Gemeinschaftsschulen gemeinsam ihr Konzept vor, wobei Besonderheiten der einzelnen Schulen nicht erwähnt werden. Es geht vielmehr darum, den Eltern aufzuzeigen, dass die Gemeinschaftsschule allgemein für alle Kinder, auch für die leistungsstarken eine Option darstellt. Letztlich sollten sich alle Eltern über das jeweilige Schulkonzept informieren und dann entscheiden, welches Konzept für ihr Kind das geeignetste ist.

 

Großer Erfolg der Handballmädchen

Ende Januar spielen unsere Handballmädchen (Jahrgänge 2006-2004) um die Kreismeisterschaft in Leezen. Direkt in unserem 1. Spiel haben wir es mit dem Abo-Meister dem Alstergymnasium aus Henstedt-Ulzburg zu tun. In einem großartigen Kampf lassen wir uns nicht abschütteln und werden nur knapp mit 8:6 Toren geschlagen. Im 2. Spiel haben wir es mit der GemS Leezen zu tun und spielen hier vor großer Kulisse, weil viele Schüler der Heimmannschaft zuschauen dürfen. Allerdings müssen wir dieses Spiel verloren geben. Dann endlich kommt unsere Zeit: Mit einem tollen Sieg gegen das Lise-Meitner-Gymnasium aus Norderstedt endet unsere Niederlagenserie. Am Ende heißt es 11:8 für unsere Schule. Im abschließenden Spiel liefern wir uns  gegen das Lessinggymnasium aus Norderstedt einen spannenden Fight, der mit einem 6:6 Unentschieden endet. Somit belegen unsere Mädchen einen tollen 3. Platz vor den beiden anderen Norderstedter Schulen.

Das Lehrerteam

Am Ende des 1. Halbjahres trennen wir uns von unserer langjährigen Mitarbeiterin Frau Sprissler. Als erfahrene Sonderpädagogin hat sie unser Team bereichert und wir verabschieden sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den wohlverdienten Ruhestand. Auch Frau Robrahn verlässt uns, um in die Schweiz zu ziehen. Als neue Kollegin dürfen wir Frau Tariq begrüßen und Frau Pohns kommt aus ihrer Elternzeit wieder zurück zu uns. Eine weitere Referendarin beginnt ihre Ausbildung bei uns und zwar Frau Waldheuer in den Bereichen Englisch und Sonderpädagogik.

 

Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 16.2.19 findet wieder unser Tag der offenen Tür statt. Nach einer Begrüßung des Schulleiters Herrn Bülck hatten Eltern und Kinder die Gelegenheit unsere Schule kennen zu lernen, entweder indem Sie eine Führung mitmachten, sich in den Fachräumen umsahen, unser Konzept studierten oder Schülerergebnisse betrachteten. Neu war in diesem Jahr unser Unterricht 'live'. Alle 6. Klassen wurden regulär einen Block lang unterrichtet. So hatten unsere Gäste die Gelegenheit Nawi, Weltkunde oder Deutsch im Unterrichtsgeschehen zu erleben. Der Andrang war groß und wir hoffen sehr, allen Familien, die sich für uns entscheiden, einen Platz geben zu können. Wir freuen uns aber auch, dass so viele Schüler und Schülerinnen unserer Schule und sogar Ehemalige Freude daran hatten dabei zu sein, wenn unsere Schule präsentiert wird.

 

Bundesjugenspiele in Geräteturnen

Vom 11.2. - 15.2.2019 finden die diesjährigen Bundesjugendspiele im Turnen statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-8 zeigen dabei turnerische und anspruchsvolle Übungen in den Disziplinen Barren, Schwebebalken, Boden und Sprung. Gekrönt wird das Ganze durch eine akrobatische Einlage in Form eines Pyramidenbaus. Hierbei präsentieren die Schülerinnen und Schüler zuvor verschiedenste Menschenpyramiden einstudiert und diese vor der Fachjury, bestehend aus unseren Sportlehrerinnen und Sportlehrern.
Für die individuellen Leistungen werden von der Jury Punkte vergeben, aus denen sich die Gesamtpunktzahl ergibt. Alle Teilnehmer zeigen großen Einsatz und werden mit einer Urkunde belohnt. Eine Vielzahl an Sportlern kann sogar schon zum Ende der Veranstaltung eine erhoffte Ehrenurkunde überreicht bekommen.  

 

Frankreichaustausch

Unsere französische Partnerschule, das Collège les Renardières,  kommt  mit 11 SchülerInnen und zwei Lehrkräften zu uns nach Norderstedt. Sie besuchen uns vom 13.2. - 20.2.19 und nehmen an verschiedenen Aktivitäten teil - ein Tagesausflug der Franzosen nach Hamburg ist dabei und auch ein gemeinsamer Besuch Lüneburgs. Natürlich nehmen die SchülerInnen auch am Unterricht teil gestalten und ein gemeinsames Projekt.

 

Das Musical Reset - ein großer Erfolg

Das ist ein grandioses Finale einer Vorhabenwoche der besonderen Art. Vier Tage lang hat der 6. Jahrgang Unterricht in Schauspiel, Tanz und Gesang bei vier Musicaldarstellern. Straff organisiert probten die Viren, Antiviren, Girlies und Computerfreaks ihre Rollen, Tänze und Lieder. Dabei waren Durchhaltevermögen und besonders Teamgeist gefragt. Was die Kinder dann nach Durchlaufprobe und Generalprobe beim Auftritt vor über 200 Eltern, Verwandten und Freunden zeigen, ist sehr eindrucksvoll, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Vorbereitungszeit so kurz war. Doch es stimmt, was Markus, einer der Teamer, sagte:" Wenn man etwas wirklich will, dann kann man viel erreichen".

 

Dieses Projekt der Stahlberg-Stiftung wäre nicht realisierbar gewesen, wenn uns nicht die Kulturstiftung Norderstedt und der Schulverein finanziell unterstützt hätten.

 

Unsere Handballjungen

Am 26. Februar tritt unsere Schule erstmalig im Bezirksfinale Handball D-Jugend an. Da wir kampflos Kreismeister geworden sind und nur zwei Vereinsspieler im Kader haben, befürchtete Herr Mergenthaler schon, dass alle Spiele hoch für den Gegner enden würden. Umso mehr freut sich die Mannschaft über den ersten Sieg im ersten Spiel gegen die Schüler aus  Sandesneben, die den Kreis  Lauenburg vertreten.
Im zweiten Spiel gegen Ahrensburg (Kreis Storman) gelingt uns erneut ein sehr gutes Spiel  und erst zum Ende des Spiels lässt die Konzentration nach und wir müssen nach einem zwischenzeitlichen 6:6 Unentschieden noch eine 7:10 Niederlage hinnehmen. Trotzdem können wir auch im 2. Spiel stolz auf unsere Leistung sein. 
Nur unser Spiel gegen den Turniersieger aus Lübeck endet mit der befürchteten hohen Niederlage. So belegen wir einen tollen 3. Platz.

 

Faschingsfeier

Am Freitag haben die 10. Klassen und der Lady Circle des Lions Clubs Schüler und Schülerinnen des 5. und 6. Jahrgangs zu einer Faschingsfeier in das Forum unserer Schule eingeladen und etliche Kinder sind der Einladung gefolgt. So trafen Skateboardfahrer mit Musketieren, Ärzten und allerlei Phantasiegeschöpfen zusammen und feierten gemeinsam. Die Zehntklässlerinnen Finja und Carina hatten sich ein buntes Programm überlegt, so dass dann ein Spiel sich an das andere reihte. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab neben Getränken, allerlei Süßem auch eine Popcornmaschine und draußen wurde sogar gegrillt. Für Licht und Musik haben wieder einmal unsere unermüdlichen Techniker gesorgt. Es war ein schönes Fest und wir danken den Organisatoren.

 

Recherchetraining in der Bücherei

Im Februar findet ein weiterer Baustein unseres Methodentrainings dazu. Alle Schüler und Schülerinnen der 7. und 6. Klassen begeben sich an einem Vormittag in die Bücherei in Norderstedt Mitte, um ein Recherchetraining durchzuführen. Dies ist eine hohe, aber sehr wichtige Kompetenz und dementsprechend ist ein solches Training eine sinnvolle Ergänzung unseres Unterrichts.

 

Praktikumsbörse

Die SuS der neunten Klassen berichten in Interviews und mithilfe von Plakaten den SuS aus den achten Klassen von ihren Erfahrungen und liefern mit ihren Berichten Anregungen für ihr eigenes Praktikum im nächsten Jahr.

 

 

 

Multivision 2050

Umweltschutz geht uns alle an! Insbesondere die nachfolgenden Generationen werden unter den Folgen der Erderwärmung und -verschmutzung leiden. Deshalb ist es das erklärte Ziel der Multivisionsshow 2050, Schülerinnen und Schülern die Folgen des Klimawandels und natürlich die Gründe dafür aufzuzeigen. Aber ebenso ist es wichtig den Kindern Möglichkeiten an die Hand zu geben, was jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Erwärmung bei maximal 2 Grad Celsius zu stoppen und welche Visionen die Forscher Deutschlands bereits haben. Frau Farnsteiner der Stadt Norderstedt stellte zusätzlich die Handreichung der Stadt 'Meine persönliche Energiewende' vor und forderte alle auf, an den Aktionstagen zum Thema Nachhaltigkeit vom 30.5.19 - 5.6.19 teilzunehmen. Es wurden viele Aspekte in den 90 Minuten genannt und Diskussionen während und nach der Show wurden angebahnt. Wir hoffen, dass dieser Beitrag ein Umdenken hin zum bewussten Umgang mit den Ressourcen anbahnt und danken unserem Schulverein und der Stadt Norderstedt für die finanzielle Unterstützung.

 

Stadtputz

Auch in diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs bereit erklärt, am Stadtputz teilzunehmen. So ging es dann los mit Müllsack und Zangen, um den Müll rund um die Schule aufzusammeln. Und es war dann doch eine große Überraschung, wie viel Unrat so herumliegt. So wurde nicht nur ein Beitrag zum Frühlingsputz  in Norderstedt geleistet, sondern alle Beteiligten schärften auch ihr Bewusstsein für Müll, seine Entstehung und die vielen Probleme, die damit einhergehen.

 

Talentshow

Auch in diesem Jahr fand unsere Talentshow wieder kurz vor den Osterferien statt. Unsere Schülersprecher Clara und Lennart hatten in den Wochen vorher ein Casting durchgeführt, an dem alle Interessierte teilnehmen konnten. Die besten Talente durften dann vor den Schülerinnen und Schülern der ganzen Schule auftreten. Unter viel  Applaus wurden Gesangs- und Musikstücke als auch sportliche Leistungen gezeigt. Es ist wirklich toll, was alles in unseren Schülern steckt.